Österreichische Gesellschaft für Prä- und Perinatale Medizin

Die Gesellschaft

Die Gesellschaft wurde 1973 durch folgende Ärzte gegründet:

Prof. Dr. Kurt Baumgarten (Geburtshelfer)
Prof. Dr. Otto-Thalhammer (Neonatologe)
Prof. Dr. Otto Mayrhofer (Anästhesist)

 
Zweck der Gesellschaft (Nach Satzung §2):

Der Zweck der Gesellschaft ist es, die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Prä- und Perinatalen Medizin zu fördern, Erkenntnisse zum Wohl der Schwangeren und Ihres Kindes zu verbreiten und die Durchsetzung prä- und perinatologischer Notwendigkeiten voranzutreiben. Die österreichische Gesellschaft für Prä- und Perinatale Medizin ist nicht auf die Erzielung eines Gewinnes ausgerichtet. Der Vereinszweck soll durch die nachstehend angeführten ideellen und materiellen Mittel erreicht werden. Als ideelle Mittel dienen:
 

  1. Ausrichtung von Versammlungen, Vorträgen und wissenschaftlichen Sitzungen, Demonstrationen, Diskussionen und anderen Veranstaltungen.
     
  2. Organisation, Durchführung und Unterstützung von Schulungen, Erstellung von Lehrprogrammen und Aufklärungsaktionen der Bevölkerung auf dem Gebiet der Prä und Perinatalmedizin.
     
  3. Die Behandlung sämtlicher, das Gebiet der Prä- und Perinatalmedizin betreffende Fragen.
     
  4. Unterstützung von wissenschaftlichen Arbeiten und Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Prä- und Perinatalmedizin (Verleihung des Thalhammer-Preises).
     
  5. Pflege der wissenschaftlichen Beziehungen zu den entsprechenden wissenschaftlichen Organisationen und Gesellschaften des In- und Auslandes, welche sich mit der Prä- und Perinatalmedizin beschäftigen.

Suche nach Stichworten,
Titeln, Namen, etc.
auf www.perinatal.at:

 
Copyright 2004:
Österreichische Gesellschaft
für Prä-und Perinatale Medizin

Sekretärin:
michaela.jony@meduniwien.ac.at

Grafik & WebDesign:
www.berghWerk.at